Die Frankfurter Teddyklinik geht in die zweite Dekade

Im Studierendenhaus KOMM am Universitätsklinikum Frankfurt fand Ende Mai 2018 die elfte und Ende Mai 2019 die zwölfte Teddyklinik statt. Über 1500 junge Besucher stürmten vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2018 und vom 27. bis zum 31. Mai 2019 das Studierendenhaus KOMM auf dem Gelände des Universitätsklinikums Frankfurt und brachten ihre kranken und verletzten Plüschtiere mit. Das zehnköpfige Organisationsteam sowie über 100 engagierte Medizinstudenten der Johann Wolfang Goethe-Universität – alle ehrenamtlich im Einsatz – betreuten die Kinder und kümmerten sich um die erdachten Krankheiten der Puppen und Plüschpatienten.

Das Projekt der Medizinstudenten gehört inzwischen zu den etablierten Aktionen im Rhein-Main-Gebiet, auf die sich alle beteiligten Kinder und Erwachsene sehr freuen. Hintergrund und Ziel dieser Aktion ist es, die Fragen der Kinder rund um das Thema Arzt, Krankheiten und Krankenhaus zu beantworten und anhand der Plüschtiere und deren Behandlung zu veranschaulichen. Auch eventuelle Ängste der jungen Generation vor Arztbesuchen können durch die einfühlsamen Teddy-Docs aus dem Weg geräumt werden. Darüber hinaus wird spielerisch das Bewusstsein für das Thema Gesundheit gestärkt. Für die Kinderhilfestiftung ist es eine Freude und eine Ehre, dieses Projekt weiterhin zu fördern und zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Team der Medizinstudenten waren als Unterstützer/Förderer im Einsatz: das Universitätsklinikum, welches die Räumlichkeiten im KOMM stellte, die Firma Intermedica GmbH, die das gesamte medizinische Material zur Verfügung stellte, der Fruchtgummiladen Bärentreff, der die leckeren Fruchtgummibärchen spendete, der Malteser Hilfsdienst, der mit Sanitätern und einem Rettungswagen vor Ort war, dem Robert-Koch Institut welches bei der Flyer-Produktion unterstützt hat und die REWE Group, die jedem Kind Obst, Wasser und Apfelschorle spendierte. Es ist schön, dass dieses Projekt so erfolgreich ist und wir freuen uns bereits heute auf einen neuen Ansturm im Jahr 2020!

Comments are closed