Ein Therapiefahrrad für die Zwillinge M. und R.

Die Zwillingsmädchen M. und R. sind an MPS 3a erkrankt, beide Mädchen sind inzwischen schwerstbehindert. Die Mutter pflegt die Töchter zu Hause mit zunehmendem Aufwand, da die körperlichen Aktivitäten der Kinder immer mehr nachlassen. Wenn ein Ausflug geplant war, mussten in den letzten Jahren mindestens zwei Personen die Mädchen begleiten. Der Wunsch der Familie war ein Therapiefahrrad, auf dem neben den beiden Mädchen noch eine dritte Person sitzen und lenken kann. Der Kostenpunkt belief sich auf 15.400 Euro. Die ortsansässige Pfarrgemeinde hatte durch viele Spendenaufrufe im Sommer 2018 bereits 12.500 Euro gesammelt. Die Differenzsumme in Höhe von 3.000 Euro hat die Kinderhilfestiftung sehr gerne übernommen. Das Fahrrad konnte noch im Herbst 2018 angeschafft werden und die Zwillinge haben 2018 und 2019 bereits viele schöne Ausflüge gemacht!

Comments are closed