Gala 40 Jahre Kinderhilfestiftung – 45.000 Euro für den guten Zweck

40 Jahre und mehr als 800 realisierte Projekte: Dass die Kinderhilfestiftung e. V. Frankfurt viel bewegt hat, feierten rund 250 Gäste bei einer Geburtstags-Gala im Kempinski Hotel Frankfurt. Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Bundestagspräsident a. D., sowie Kai Klose, Hessischer Minister für Soziales und Integration, gratulierten dem Vorstand zu diesem Jubiläum und betonten die hohe gesellschaftliche Bedeutung des Vereins. Bei einer stillen Auktion kamen über 45.000 Euro zusammen, die in die weitere Arbeit der Kinderhilfestiftung fließen wird.

„Es macht mich sehr stolz, dass wir uns schon seit vier Jahrzehnten dank der großzügigen Unterstützung aus Wirtschaft und Gesellschaft in Frankfurt und Rhein-Main für chronisch kranke, benachteiligte, behinderte und misshandelte Kinder engagieren können“, stellte Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Henning fest. „Was 1982 mit einer spontanen Spendenaktion für ein einzelnes Kind begann, ist heute ein gemeinnütziger Verein, der mehr als 800 Projekte umgesetzt hat – immer mit dem Ziel, unbürokratisch Hilfe zu leisten.“

Das Engagement der Kinderhilfestiftung reicht von unmittelbarer Unterstützung für Familien bis zu einzelnen oder langfristig angelegten Projekten in Kindergärten, Förderschulen und Kliniken. Leuchtturmprojekte der vergangenen Jahre sind unter anderem die Unterstützung des Rückenwind-Teams am Klinikum Höchst, das Initiieren der Frauenmilchbank an Frankfurter Kinderkliniken, die Medizinische Kinderschutzambulanz am Universitätsklinikum Frankfurt, und das Einrichten der Psychologischen Soforthilfe für Kinder und Jugendliche in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Frankfurt.

Am Gala-Abend würdigten sowohl Prof. Dr. Norbert Lammert als auch Kai Klose die Erfolge der Kinderhilfestiftung und lobten den Einsatz aller Mitarbeitenden sowie die Großzügigkeit der Spenderinnen und Spender. Diese Großzügigkeit zeigte sich am Gala-Abend bei einer stillen Auktion, bei der wertvolle Raritäten wie Boxhandschuhe von Mike Tyson oder ein von allen Spielern der Männer-Fußballnationalmannschaft unterschriebenes Trikot unter den Hammer kamen. Die Auktion brachte über 45.000 Euro zugunsten der Kinderhilfestiftung ein.

„Die Kinderhilfestiftung ist innerhalb ihres Betätigungsfeldes zu einer wichtigen Anlaufstelle für Hilfesuchende und einer verlässlichen Stütze für Institutionen geworden. Das wollen wir nach Möglichkeit weiter ausbauen, damit noch mehr Kindern und ihren Familien dauerhaft geholfen werden kann. Hierfür wünsche ich mir eine weiterhin so großartige Spendenbereitschaft aller unserer Freunde und Förderer“, erklärte Michael Henning

Comments are closed