Corona: Kinderhilfestiftung stellt Universitätsklinikum Frankfurt rund 1.000 Atemmasken zur Verfügung

Im Kampf gegen das Coronavirus unterstützt die Kinderhilfestiftung e. V. Frankfurt das Universitätsklinikum

Frankfurt und übergibt 1.000 Atemmasken. „Es ist jetzt wichtig, den Menschen zu helfen, die Hilfe dringend benötigen. Wenn die Kinderhilfestiftung einen Beitrag dazu leisten kann, tun wir das selbstverständlich“, sagt Dr. Michael Henning, Vorstandsvorsitzender der Kinderhilfestiftung e. V. Frankfurt.

Die Atemmasken kommen von der Teddyklinik, ein Projekt, das die Kinderhilfestiftung jährlich initiiert, um Kindern spielerisch Ängste vor Arztbesuch und Krankenhaus zu nehmen. „Die Masken wurden gestern der Klinik zur Verfügung gestellt“, berichtet Henning.

Leave a Reply